Archiv der Kategorie: Aktuell

Die operettastischen Drei

Freitag, 22. Juli 2022

Pascal Marti, Siegfried Bürgelin und Sandra Lucco

Die operettastischen Drei!

Ihr Herz schlägt im ¾ Takt? Oder ein Walzer muss es sein?

Walzer werden an diesem Operettenkonzert sicher nicht zu kurz kommen!

Die Operettenwelt bietet jedoch noch mehr. So erklingen gerne einmal ein Foxtrott oder ein balladenähnliches Duett.

Von Offenbach über Lehar bis Stolz besuchen wir beschwingte, humorvolle und berührende Operetten – Klassiker.

Stellen sie schon einmal den Champagner kühl, denn es erwartet sie ein phantastischer Operettenabend – einfach operettastisch!!!

The Revival Band

Donnerstag, 21. Juli 2022

Das ist doch dieser Keller in Liverpool, oder? – Und 4 Liverpuddlians.

Andy Rohrbach (Git./Voc./Bass/
Philippe Erzer (Bass/Voc./Keyboards)
Fred Ketterer (Voc. / Git.)
Stefan Näf (Drums)

Also ich (Fred Ketterer) bin der einzige Arlesheimer (seit 21 Jahren) in der Band. Andy wohnt in Therwil und Philippe in Basel-Stadt, wo wir alle aufgewachsen sind ausser Stefan. Er ist gebürtiger Oberbaselbieter (Gelterkinden) und wohnt in Lausen. Aber eines haben wir gemeinsam: Unser Übungsraum ist in Arlesheim und zwar im Keller bei Elektro Walser! Nur einen Steinwurf von der Zirkuswiese entfernt.

Vier leidenschaftliche Beatles-Fans aus dem Baselbiet, spielen einen Querschnitt der besten Beatles Songs von den Anfängen 1962 bis zu den grossen Klassikern Ende der 60iger Jahre.

Der Name Revival Band entstand aus der Tatsache, dass 3 der heutigen 4 Bandmitglieder miteinander zur Schule gingen und schon dort eine Schüler Band hatten.

Vor rund 5 Jahren taten sie sich wieder zusammen, um sich zu 100% dem musikalischen Vermächtnis der Beatles zu widmen.

Stand Up Comedy

Donnerstag, 14. Juli 2022

Am 14. Juli geben wir unsere Bühne an Mateo Gudenrath ab. Der Gewinner des Swiss Comedy Talent Award führt durch die Stand Up Comedy Show im Kulturzirkus. Der junge Basler hat sich in den letzten Jahren in der Schweizer Comedy Szene etabliert und nimmt bei keinem seiner Auftritte ein Blatt vor den Mund.

Mateo Gudenrath: Prosecco und Alpaca

Als erste Gästin bringt Gudenrath Leila Ladari mit. Die Comedienne ist halb Schweizerin, halb Österreicherin, halb Tunesierin und ziemlich schlecht im Bruchrechnen. Sie verbringt die Hälfte ihrer Zeit mit Stand-Up-Comedy, die andere Hälfte mit Schauspielerei und die andere Hälfte damit, Schande über ihre Familie zu bringen.

Leila war in London Finalistin des Rising Star New Act of the Year 2019 Comedy Preis. Seitdem ist sie international auf Bühnen wie DAS ZELT, The Bill Murray London und dem Comedy Haus in Zürich unterwegs.

„Ein Engelsgesicht mit einem teuflischen Mundwerk.“ – SRF 3 

Last but not least dürfen wir Benjamin Delahaye begrüssen. Benjamin – ein Franzose erobert die Schweiz! Für einen Job nach Zürich gezogen, für das Fondue geblieben. Auf diesem Lebensweg hat er so einiges gefunden: Frau und Kinder, ein seltsamer Dialekt, eine Midlife-Crisis, vielleicht einen roten Pass und vor allem etwas, was für einen Franzosen unmöglich schien: Glück.

Landpartie

Sehr geehrte Damen und Herren

Der Verein Kulturzirkus Arlesheim bittet alle Trägerinnen und
Träger von Spendierbeinbekleidung zu einer

geselligen, exklusiven,
wohlschmeckenden,
wohlklingenden
und wohltätigen
Landpartie

am 5. August dieses Jahres
ab 18 Uhr
auf das Gelände des Kulturzirkus,
auf der Zirkuswiese,
gegenüber dem Schulhaus
auf der Gerenmatte.

Der Ertrag dieser Landpartie wird dem Setzwerk, Kulturhaus in Arlesheim zugutekommen. Angeschafft werden sollen damit Einrichtungsgegenstände, die einem geschmackvoll eingerichteten Kulturhaus gut anstehen, aber über die übliche Ausstattung einer Mehrzweckhalle hinausgehen.

Das kulinarische Angebot stammt aus den vulcanellischen Töpfen von Miguel Engewald und wird ab19 Uhr in 4 Gängen auf bodenständigem Mobiliar und gediegenen Tischtüchern serviert.

Die Bühne wird belebt vom allseits hochgelobten Folkmusikanten Oldernow. Gerüchten zufolge soll sich ferner noch ein hoch angesehener musikalischer Überraschungsgast einfinden.

Tische für 6 Personen an diesem kaum verzicht-baren Spektakel können durch Einzahlung von CHF 1500 reserviert werden. Einzelpersonen werden für einen Obolus von CHF 300.00 willkommen geheissen.

Unten sehen Sie einen Link und einen QR-Code, der Link führt Sie zum Einzahlungsschein, der QR-Code kann mit Twint benutzt werden.

Wenn Sie dieser Code überfordert, oder wenn Sie Fragen zu dieser aussergewöhnlichen Landpartie haben, dürfen Sie sich gerne vertrauensvoll an einen der unten aufgelisteten Herren wenden.

Tausend Dank!

sagt der Vorstand des Vereins Kulturzirkus Arlesheim und das Organisationskommitee:
Balz Stückelberger (balz at kulturzirkus.ch)
Michael Honegger (michael at kulturzirkus.ch)
Ralph Honegger (ralph at kulturzirkus.ch)
Lukas Lanz (lukas at kulturzirkus.ch)
Markus Eigenmann (markus at kulturzirkus.ch)
Jürg Seiberth (juerg at kulturzirkus.ch)

Zum Einzahlungsschein

Kulturzirkus: Der Vorhang geht wieder auf

Wochenblatt, 10.11.2021

Festlich geschmückte Weihnachtsbäume, Glühwein und feine Kulturextras – das und mehr gibt es ab Ende November auf der Zirkuswiese.

VON: FABIA MAIERONI

Sie haben es im Sommer getan und sie tun es wieder: Die Co-Präsidenten Balz Stückelberger und Michael Honegger sagen «Manege frei» für die zweite Auflage des Kulturzirkus.

Dieses Mal gibt es jedoch statt sommerlichen Lampions und Glacé besinnliche Weihnachtslichter und Glühwein auf der Zirkuswiese. «Wir haben mit unserer Idee im Sommer voll ins Schwarze getroffen und sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Das hat uns dazu motiviert, relativ spontan ein vorweihnachtliches Programm auf die Beine zu stellen», sagt Balz Stückelberger enthusiastisch.

Kulturzirkus: Der Vorhang geht wieder auf weiterlesen

Svetlana Doneva and Friends

Am Mittwoch, 25.8.2021 im Kulturzirkus

Svetlana Doneva, Gesang
Giovanni Barbato, Violine
Marcelo Nisinman, Bandoneon

Spannender Trip durch die Zeit des Barock, die Lieder von Strauss, den Tango argentino  und die Klänge der Songs von Gershwin. Passen eine Sopranstimme, eine Geige und ein Bandoneon zusammen? Das erfahren wir an diesem Abend …

Wir singen im Kulturzirkus Arien und Lieder vom Georg Friedrich Händel, Cesar Franck, Richard Strauss, Astor Piazzolla und George Gershwin. Und ein Song von Frank Sinatra …

Svetlana Doneva, Gesang
Giovanni Barbato, Violine
Marcelo Nisinman, Bandoneon

Kammerchor Gymnasium Münchenstein

Am Donnerstag, 19.8.2021 , 19.00, im Kulturzirkus

Kammerchor Gymnasium Münchenstein
Leitung: Rolf Urech

Das Gymnasium Münchenstein pflegt eine langjährige uns engagierte Chorarbeit, welche mit regelmässigen Konzerten aktiv am regionalen Kulturleben teilnimmt. Die Pandemie hat uns – wie alle Chöre – zum Verstummen gebracht. Nun bringt der Spätsommer nicht nur das schönere Wetter, sondern endlich auch das Singen zurück: All die Lieder, welche wir während des Singverbots still und leise im Herzen trugen, dürfen wieder zum Klingen gebracht werden – was für eine Freude!
Der Kammerchor Gymnasium Münchenstein und der Leitung von Rolf Urech singt Liedgut a cappella von Durban (SA) bis Guggisberg (BE), von früher bis heute, von Herzen und aus voller Kehle – und ENDLICH wieder einmal LIVE vor Publikum!

Pooljam – Special Guests

Am Freitag, 20.8.2021 im Kulturzirkus

Heute gastiert das Pooljamfestival im Kulturzirkus und bringt einmal mehr Sommer, Sonne und gute Musik zusammen. Ganze 4 Bands werden ihre Künste zeigen. Mit Klängen aus Osteuropa, Synthiepop, einem angehenden Schweizer Popstar und einer 10-köpfigen Funk-Discoband wird für jeden etwas dabei sein. Freuen dürft ihr euch auch auf kleine Überraschungen neben der Bühne, sowie ein Camping, für die die nicht mehr nach Hause schaffen (Anmelden für das Camping könnt ihr euch hier: https://eventfrog.ch/de/p/festivals/kunst-kultur/pooljam-2021-6831574710485477030.html)

Pooljam – Special Guests weiterlesen

El Grupo Vaivén

Am Samstag, 21.8.2021 im Kulturzirkus

Von links: Berni Hager, Carmen Ehinger, Myriam Hidber, Nadia Oberli, Emanuel Schnyder

El Grupo Vaivén
Música venezolana

Myriam Hidber Flöte
Nadia Oberli Gitarre
Carmen Ehinger Cuatro/Gesang
Berni Hager Cuatro/Cavaquinho/Gesang
Emanuel Schnyder Kontrabass

Ein musikalischer Virus hat die 5 Musikerinnen und Musiker von El Grupo Vaivén im Frühling 2019 ergriffen und seither nicht mehr losgelassen: Die Musik aus Venezuela in ihrer unendlichen Vielfalt, ihrer überraschenden Lebendigkeit und ihrer tiefen Emotionalität. In dieser Musik spiegelt sich die wechselhafte Geschichte eines Landes zwischen Karibik und Anden, mit tropischen und alpinen Klimazonen und mit daher auch sehr unterschiedlichen kulturellen Traditionen.
Die indigenen Wurzeln der venezolanischen Musik mischte sich ab dem 15. Jh. mit der musikalischen Kultur der spanischen Conquistadores, die ihre – teilweise auch arabisch beeinflussten – Lieder, Tänze und Instrumente in die Neue Welt mitbrachten. Eine komplexe, durch die afrikanischen Sklaven geprägte Rhythmik unterlegt die oft europäisch anmutenden Melodien der späteren Einwanderer aus allen Teilen der Alten Welt. Auch Elemente des Jazz bereichern heute den ganz eigenen Stil der venezolanischen Volksmusik.
El Grupo Vaivén lädt ein zu einer musikalischen Reise nach Venezuela: Mit Querflöte, Gitarre, Kontrabass, und dem venezolanischen Nationalinstrument Cuatro (einer kleinen 4-saitigen Gitarre) sowie dem südamerikanischen Cavaquinho erweckt El Grupo Vaivén melancholische Walzer, rasante Joropos und Pasajes, Merengues im 5/8 Takt und sehnsuchtvolle Liebeslieder zum Leben.

Kontakt: myriam@missflute