Archiv der Kategorie: Aktuell

Lucky The Girl

Kulturzirkus, Samstag, 13. Juli 2024

Lucky The Girl: Solo unterwegs
mit ihrem aktuellen Album „Join Me For A Ride“

Hinter Lucky The Girl steht die Basler Singer/Songwriterin Michèle Thommen, die seit über 30 Jahren Freude am Singen, Komponieren und Musizieren hat. Nach dem Mitwirken in diversen eigenen Formationen sowie diversen Kollaborationen mit anderen Musikern und Bands ist Michèle Thommen seit 2009 unter dem Pseudonym Lucky The Girl unterwegs, mit eigenen Songs und Geschichten, auf Englisch erzählt, mit starker Stimme, begleitet mit akustischer Gitarre. Seit Juli 2022 ist Lucky The Girl zumeist solo unterwegs mit ihrem insgesamt dritten Album „Join Me For A Ride“.

Website Lucky The Girl
Facebook
Instagram 
Youtube
Spotify
Mx3

TAKE THE 55

Kulturzirkus, Freitag, 9. August 2024

US-Swamp Blues in Arlesheim. – Erstmals tritt die US/CH-Band «TAKE THE 55» im Kulturzirkus Arlesheim auf. Wir erleben ein unterhaltsames Konzert mit American Swamp-Blues ausSouth-Louisiana.

von oben links nach unten rechts:
Andy Boller, Piano/Vocal
Felix Hohl, Gitarre/Vocal
Lo Trottmann, Pedal Steel/Vocal
Philipp Hohl, Drums
Willie Surbeck, Bass

Angesagt sind Nummern von Chuck Berry, Merle Haggard, J.J. Cale, Ray Charles, Freddy King, Percy Mayfield, Allen Toussaint oder Robert Johnson. Die AmericanaBand «TAKE THE 55» hat Zugriff auf Hunderte von Songs aus- dem Dreieck Memphis-New Orleans-Ost-Texas. Das Geheimnis der Band ist, dass sie Jukebox-Hits aus der unteren Mississippi Region bis Texas vorträgt, welche jedoch in der Schweiz am Radio kaum zu hören sind. Die Band kopiert nicht, sie interpretiert. Deshalb kann sich Arlesheim auf authentische, geerdete und tanzbare Musik unter dem Arlesheimer Zeltdach freuen. Americana Swamp-Blues verbindet in der Herkunftsregion, was die Musikbranche in Europa 60 Jahre lang mit den Bezeichnungen Blues, Soul, R’n’B, Country, Rumba, Rock’n’Roll, Boogie oderRockabilly oder Pop-Rock in die Verkaufsregale stellte. DRS Musikjournalist a. D. Martin Schäfer nennt die Mu sik von TAKE THE 55 so: «Das ist Rock’n’Roll vom Feinsten».

Die drei Solisten Lo Trottmann (Vocal/ Pedal Steel), Andy Boller (Vocal/ Piano) aus Ohio/USA sowie Ex-Bo Katzmann-Guitarrero Felix Hohl (Vocal/ Gitarre) teilen sich Repertoire und Lead untereinander auf. Somit bleiben die Shows vielfältig und wohltuend unberechenbar. Schweizweit bieten das nur wenige Bluesbands. Die Rhythm Section mit Drummer Philipp Hohl und Willie Surbeck (Bass) basiert auf dem originalem Southern Laid Back-Schlag. Charlie Watts hat damit die RollingStones zum Welterfolg getrommelt.

Die fünf Musiker bringen addiert 200 Jahren Bühnenerfahrung mit. Sie kommen entweder aus den USA, waren dort oder tourten in Europa mit US-Musikern. Pedal Steeler Lo Trottmann aus Grindel (SO) sagt: «Das alles kannst Du nie mehr hinter Dir lassen. Tourneen mit Artisten wie der Louisiana Cajun-Boss Joe Douglas prägen Dich ein Leben lang.»

(Quelle: Bandmanagement)

www.takethe55.com

Facebook

Crawbone Zydeco

Kulturzirkus, Donnerstag, 8.8.2024

Crawbone Zydeco ist eine (Akustik-)Band, welche die pulsierenden Rhythmen Louisianas einfängt.

Bayou Claude (lead vocals, guitar, mandolin)
Steamboat Jack (accordion, vocals)
Major Gumbo (slide guitar, mandolin, vocals)
Reverend Long (cajon, rubboard, percussion, vocals)

Mit einer einzigartigen Mischung aus französischem Akkordeon, swingendem Blues und karibischen Polyrhythmen bieten wir Ihrem Publikum ein unvergessliches musikalisches Cajun- und Zydeco-Erlebnis und versetzen es direkt in die Sümpfe von Louisiana. Dabei vermitteln wir stets das lebensfrohe Motto des Zydeco: „Laissez les bons temps rouler!“ Wir würden uns freuen, das Zydeco-Lebensgefühl am Kulturzirkus verbreiten zu können. Gerne sende ich Ihnen weitere Informationen und stehe für Fragen zur Verfügung.

https://crawbonezydeco.weebly.com/

Facebook

Jodlerclub Arlesheim

Kulturzirkus, Samstag, 27. Juli 2024

Jodlerclub Arlesheim 1928
Baselbieter Jodlerclub mit Pfiff und Theatergruppe

Der Jodlerclub Arlesheim verpflichtet sich seit seiner
Gründung in Arlesheim im Jahre 1928 der Pflege des
einheimischen Jodelliedes. Und bald einzigartig im Baselbiet
verfügt der JCA zusätzlich über eine Theatergruppe. Bei uns haben
die Pflege der Kameradschaft, der Geselligkeit, dem Humor und die
Freude am Singen und Schauspielern einen hohen Stellenwert. Das
Erreichen einer guten Auftrittsqualität ist stehts ein besonderes
Anliegen des Jodlerclubs Arlesheim 1928. Hierfür nimmt der JCA
an den periodischen Jodlerfesten des Eidgenössischen
Jodlerverbandes oder eines Unterverbandes teil und lässt sich von
den Fachjurys bewerten. Das Repertoire des Jodlerclubs Arlesheim
1928 umfasst zum grossen Teil komponierte Jodellieder und
Naturjodel („Jutze“). Aber auch neuzeitliche und moderne
Jodellieder werden vom JCA einstudiert. Mit unseren volksnahen
Liedern möchten wir Sie, liebe Gäste, bestmöglich am Kulturzirkus
Arlesheim unterhalten.
Gute Unterhaltung und mit lieben Jodler-Grüssen
Jodlerclub Arlesheim 1928

Swiss X-tett

Donnerstag, 25. Juli 2024

Christine Simolka, Gesang
René Wohlhauser, Gesang, Gitarre, Mandoline, Keyboard
Elia Seiffert, Keyboard
Anna Kohler, Perkussion

Das Markenzeichen des Basler Ensembles „Swiss X-tett“ sind der schöne zweistimmige Gesang, die groovenden Rhythmen und die dynamischen, eingängig-melodiösen Mundartsongs, die alle von René Wohlhauser komponiert und getextet sind. Die Lieder sind mal lustig, mal melancholisch, mal fröhlich. Wir tauchen ein in verschiedene Gemütslagen und lassen uns bezaubern. Dazu erklingen sehr bekannte und eingängige englischsprachige Oldies, die zusammen mit den eigenen Songs in brienzerdeutscher Mundart ein abwechslungsreiches und interessantes Programm ergeben, das, sinnlich, leidenschaftlich und energiegeladen gespielt, das Publikum stets zu begeistern vermag.

Klangbeispiele finden sich auf YouTube:

Youtube

www.renewohlhauser.com

The Urban Country Club

Kulturzirkus, Donnerstag, 18. Juli 2024

Bass – Basil Erny
Banjo und Gitarre – Michel Chalon
Percussion – Thomas Brunner
Gitarre und Stimme – Felix Hohl
Stimme und Ukulele – Sabine Schädler

The Urban Country Club, gibt es seit sieben Jahren, musikalisch aber ist das Quintett auf einer viel längeren und ebenso schönen, wie unterhaltsamen Zeitreise unterwegs. Sabine Schädler (voc, banjo), Felix Hohl (voc, guit), Basil Erny (bass), Michel Chalon (guit) und Thomas Brunner (drums) lieben den Country, Bluegrass und Folk und spielen diesen so unverkrampft und authentisch, als wäre ihnen der Sound schon in die Wiege gelegt worden. Unvergängliche Perlen von Hank Williams, Gillian Welch oder The Secret Sisters,kommen da ebenso zum Zug wie Countryheroes John Prine, Johnny Cash und natürlich Dolly Parton. Auf akustischen Instrumenten gespielt und verpackt in eine witzige Live Show – das ist The Urban Country Club.

www.tucc.ch

insta theurbancountryclub

OF TIDES AND TUNES

13. Juli 2024 im Kulturzirkus

Nicole L. (lead vocals, guitar, percussion)
Niggi Hübscher (keyboard instruments, guitar)
Dieter DiS Sutter (woodwind instruments, vocals)
Bruno Straumann (guitar, mandolin, ukulele, vocals)

OF TIDES AND TUNES wurde 2020 als Acoustic Duo (keyboards und acoustic guitars/vocals) von Niggi Hübscher und Bruno Straumann gegründet. Nach diversen personellen Wechseln und Neuzugängen ist die Band 2023 zum aktuellen Quartett angewachsen. Wir bezeichnen unseren Stil als „ProgFolk“ – Klassische Singer/Songwriter-Tradition mit Harmoniegesang, ergänzt durch Elemente des Prog Rock und Folk Rock der Seventies. Gespielt werden ausschliesslich Eigenkompositionen aller vier Bandmates – die Arrangements und Nachbearbeitungen der Songs erfolgen dann jeweils gemeinsam.

MX3

Facebook

Youtube

Niggi Ulrich und Max Mundwiler


Nicht nur zur Weihnachtszeit, nein auch im Sommer wenn es …

So wie Leute 365 Tage Fasnacht abfeiern, Läden zu allen Jahres- und Unzeiten Hasen, Eier, Herzen und Magenbrot zum Verkauf anbieten, so könnte auch Weihnachten nicht nur zur Winterszeit Furore machen.

Heinrich Böll erzählt in seiner Kurzgeschichte „Nicht nur zur Weihnachtszeit“ (1952) meisterlich und vergnüglich zugleich, dass Weihnachten auch bei gefühlten 30 Grad gefeiert werden kann/muss/soll/darf.

Niggi Ullrich, in Basel geboren und in Arlesheim wohnhaft, verheiratet mit der Schauspielerin Marie-Louise Lienhard, mit der er auch 7 Kinder hat, firmiert(e) wechselweise als Regisseur, Kirchenrat, Vortragender, Texter, Moderator, Kulturbeauftragter und Produzent … und er ist dankbar, wenn der service public in dieser Gesellschaft nicht weiter an public value einbüsst.

Max Mundwiler begeisterte sich schon anfangs der Siebziger Jahre während seiner Lehrzeit für die Mundart-Chansons und Folksongs. Im Laufe der Zeit entstanden eigene Lieder, die er in drei Tonträgern und zwei Soloprogrammen mit Erfolg beim Publikum in unserer Region verankern konnte. Nebst diversen Radiosendungen trat er auch zweimal im Sprungbrett der Showszene Schweiz im Bernhard Theater in Zürich auf.

Im Alltagsleben ist für den ehemaligen Inhaber einer Zimmerei im Oberbaselbiet immer noch die Baustelle seine Bühne. Seit über 40 Jahren ist Max Mundwiler „underwägs“ mit seinen Chansons z.B. im Programm „Liechtfätze“ mit der Schauspielerin Christina Stoecklin Ende der 90er Jahre oder in den vergangenen 10 Jahren mit dem Liedpoeten
Glood Mesmer, mit dem er 3 abendfüllende Programme entwickelte und erfolgreich auf den regionalen Bühnen präsentieren durfte.

Mit Herzblut und Begeisterung ist Max Mundwiler «allewyl no underwägs».
«Er ist kein säbelrasselnder Streiter, schon mehr ein beschaulicher Poet mit feinem Humor und dem Bedürfnis seinem Lebensgefühl mit Dialekt und Musik Ausdruck zu geben.»

«Mit lüpfigen Melodien verbreitet er Fröhlichkeit und mit feinen Balladen Poesie.»

Jetzt ist der einheimische «Mundartbarde» wieder alleine auf der Bühne.
Mit seinem Köfferli voller Lieder aus seinem langjährigen Repertoire, Kurzgeschichten und neuen Interpretationen auf dem Piano, ist er wieder auf Tour im Baselbiet.

Pink Pedrazzi und Mike Bischof

Pink Pedrazzi              Gesang, Gitarre, Ukulele
Mike Bischof                Gitarre, Bass, Gesang

Pink Pedrazzi

Seit vielen Jahren zaubert er mit herausragender Stimme, Gitarre, Mandoline, Ukulele und wunderschönen Songs ein Stück Americana aus seinem grossen schwarzen Zylinder. Pink Pedrazzi hat schon viele Karten gespielt und prägte mit Bands wie den Zodiacs, der Moondog Show oder den Voyageurs die Schweizer Musikszene. Mit seinem Solo-Debut „A Calico Collection“ zog der grosse Basler Songwriter 2013 ein wahres musikalisches Ass aus dem Ärmel.  Zwei EP’s mit je 5 Songs, „The Island“ und „Carry On“ sind 2020 und 2021 erschienen und werden live vorgestellt.

Mike Bischof

Auch die Liveumsetzung des Albums wird den hohen Standards seines Protagonisten gerecht: Der erstaunliche Mike Bischof glänzt an Leadgitarre und Bass gleichzeitig und singt dazu noch perfekt die Backing Vocals.

Mike ist in der Schweizer Musikszene kein Unbekannter, unzählige Bands hat er mitgeprägt.

http://www.pinkpedrazzi.ch

https://www.youtube.com/channel/UC6NkiMc_4iZ_J18aB0PZF2A

The JazzArt Quintet


Easy listening Mainstream-Jazz / Latin / Blues

Stephan Gass – Bariton-Saxophon / Flute
Beat Bühler – Vibraphon
Reto Planta – Piano
Alfredo Sforzini – Bass / Vocal / Bluesharp
Peter Dieterle – Drums

Die fünf Jazzmusiker aus der Region Basel haben sich zusammen
gefunden um gemeinsam ein stilistisch vielseitiges Repertoire
einzuüben.
Hierbei werden mehr oder weniger bekannte Tunes aus dem „Great
American Songbook“, beliebte Bossa Nova-Themen als auch fetziger
Blues in eigenen Arrangements mit einer für den Jazz eher
ungewohnten instrumentalen Besetzung vorgetragen.
Das JazzArt Quintett freut sich darauf, das Publikum mit diesen
verschiedenen Grooves in eine tolle Stimmung zu versetzen, frei nach
dem Motto:
Keep Swinging!