SLAM POETRY

Am Donnerstag, 5.8.2021 im Kulturzirkus

Fine Degen, B.J. Gusset, Caterina John, Maurice Koller

Deacon Brodie by Day and by Night. – Fotos: Kim Traynor, CC BY 3.0 , via Wikimedia Commons

Im Kulturzirkus widmet sich B. J. Gusset dem Thema „Reisen“ und berichtet von Abenteuern in Appenzell, Island, Elba, Schottland und Kreta. Das Publikum kann wählen. – Von B. J. Gusset gibt es weder Bilder noch Töne noch Videos, sein Name ist in der Slam-Szene gänzlich unbekannt.

Maurice Koller

Maurice Koller studiert Geschichte und Englisch. In seiner Freizeit spielt der 23-jährige Theater und singt solistisch oder in einem Chor. Außerdem macht der Basler seit Februar 2018 die Slam Bühnen des deutschsprachigen Raums unsicher. In seinen Texten versucht er oft neue Stile und schneidet verschiedene gesellschaftlich relevante Themen an. Die Texte sind meist lyrisch und sollen auf eine gesellschaftliche Ungerechtigkeit hinweisen.

Die bislang grösste Errungenschaft des jungen Poeten ist der Gewinn einiger Slams in Zürich, Bern und Lörrach und vor allem die erstmalige Teilnahme an der Schweizermeisterschaft im März 2019.

Fine Degen

Fine Degen ist 2001 in Basel geboren und aufgewachsen. Sie schreibt schon immer mit grosser Leidenschaft Geschichten und Gedichte, nimmt mit 16 Jahren das erste Mal an einem Poetry Slam und kurz darauf an den schweizerischen und deutschsprachigen u20-Poetry Slam Meisterschaften teil. Seither tritt Fine bei zahlreichen Dichterwettbewerben und -Produktionen mit ihren selbstgeschriebenen Texten auf. Neben dem Psychologiestudium engagiert sie sich unter anderem in der Organisation von SLAM Basel sowie beim Jugend Kultur Festival Basel in der Sparte Literatur und Spoken Word.

Caterina John

Caterina John ist junge Poetry-Slammerin und Texterin aus Basel. Sie studiert Deutsch und Philosophie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.